Vorsorgeauftrag, Vollmacht und Patientenverfügung (Cicero)

Lerninhalt

Selbstbestimmung ist nicht nur ein Schlagwort, sondern ein Bedürfnis der heutigen Gesellschaft in jeder Altersklasse. Das Thema ist gesellschaftlich emotional beladen, aktueller denn je und bietet politisch ein Grund zur Debatte.

Urteilsunfähigkeit kann u.a. durch Unfälle, wie bei Michael Schumacher oder durch Krankheit, wie z.B. Demenz eintreten. Aktuell leiden 150 000 Menschen in der Schweiz an Demenz. Nicht zu vergessen, die vielen Angehörigen, die mitbetroffen sind. Prognosen gehen von einer Verdoppelung bis im Jahre 2040 aus.

Dieses Modul gehört wie selbstverständlich zum Rundum-Paket einer Beratung, insbesondere, wenn Themen wie Selbstbestimmung, Ehegüter- und Erbrecht sowie Vorsorgefragen besprochen werden.

Mit dem rechtzeitigen Errichten von Vollmachten in Form von Vorsorgeaufträgen und Generalvollmachten wird vermieden, dass die Behörde im Falle einer Urteilsunfähigkeit, der betroffenen Person einen amtlichen Beistand zur Seite stellt. Nebst den Folgen von bürokratischen Hürden und komplizierten Abrechnungsverhältnissen sowie einschränkenden Investitionsmöglichkeiten würden auch Entscheidungen über die Wahl der Wohnsituation durch eine fremde Person bestimmt.

Mittels Patientenverfügung entscheiden die Betroffenen selbst, welchen medizinischen Massnahmen man zustimmt und welche man ablehnt. Der eigene Wille zählt und verpflichtet die Ärzte, danach zu handeln.

Nach dem Studium des kompakten Moduls, sind Sie in der Lage, Ihren Kunden die Instrumente zu mehr Selbstbestimmung näher zu bringen. Die wertvolle Unterstützung bei emotionalen, persönlichen Belangen bildet Vertrauen. Die Kundenbindung wird wie von selbst gestärkt.

 

CHF 120.00
exkl. MwSt.